Menü

Kleingartenanlage Märchenland

Zwischen Heinersdorf und Malchow liegt im Osten des Stadtbezirks Pankow nahe der Grenze zum Stadtbezirk Lichtenberg die Kleingartenanlage Märchenland. Bereits im Jahr 1939 fanden hier die Berliner in ihren Kleingärten Ruhe und Erholung in nicht gar zu großer Entfernung zur Großstadt. Die Anlage ist stets erweitert worden und hat heute die stattliche Größe von fast 18 ha erreicht. Ein übersichtliches Wegenetz ermöglicht dem Besucher die problemlose Erschließung dieses Landschaftsschutz- und Erholungsgebietes. Bei der Benennung der Wege wurden seit Gründung der Anlage Märchennamen verwendet und da der Vorrat an Märchen unerschöpflich ist, gab es bei der kontinuierlichen Erweiterung keine Probleme. Zu jeder Jahreszeit gibt es bei Spaziergängen durch die Kleingartenanlage viel zu sehen. Beim Blick über die Gartenzäune sind verschiedene Geschmacksrichtungen bei der Anlage der Gärten und Lauben zu beobachten. Auf jeden Fall grünt und blüht es von März bis tief in den Herbst hinein soweit das Auge reicht. Interessant ist auch ein Spaziergang rund um die Kleingartenanlage Märchenland. Im Norden und Osten hat der Besucher einen weiten Blick über Wiesen und Felder. Einmal im Jahr, zumeist im August, laden die Bewohner der KGA Gäste zu einem Sommerfest ein. Wer mit dem Auto gekommen ist, kann noch einen Abstecher zum unweit gelegenen Malchower See machen. Umrundet ist der Malchower See schnell und so bleibt bestimmt noch Zeit, das nördlich gelegene Naturschutzgebiet Malchower Aue kennen zu lernen. Auch ein Besuch der Naturschutzstation Malchow, Dorfstraße 35, lohnt. Größe: ca. 17,5 ha

Nach oben